7 Gründe, warum heterosexuelle Jungs auch gerne Mal schwulen Sex haben

Getreu dem Motto: Alles kann, nichts muss.

Heterosexuelle Typen, die Sex mit Männern haben? Hört sich komisch an, gibt es aber wirklich. Warum auch nicht, immerhin ist Sexualität so unglaublich vielfältig und jeder definiert seine sexuelle Orientierung anders. Natürlich gibt es Jungs, die eigentlich auf Männer stehen, aber Angst davor haben sich als bi oder schwul definieren zu müssen. Manche Typen haben aber auch einfach mal Lust rumzuexperimentieren. Ist ja auch voll okay. Wenn ein Mann Lust hat mal mit einem anderen Mann Sex zu haben, kann er das einfach mal probieren, ohne gleich in Panik auszubrechen.

Wir haben für Euch ein paar Gründe zusammengefasst, warum heterosexuelle Jungs mit andere Jungs Sex haben:

>>> Beeinflusst Alkohol unsere sexuellen Vorlieben?

1. Sie wollen etwas Neues ausprobieren

Neugierde ist sicher ein guter Grund, warum ein heterosexueller Typ Sex mit einem anderen Mann hat. Sie wollen einfach mal testen, wie es sich anfühlt, auch wenn sie eigentlich nicht auf Männer stehen. Sie sind selbstbewusst genug, um zu wissen, dass es kein Problem ist, mal Sex mit einem anderen Mann zu haben.

2. Sie sind nicht geoutet

Die einfachste Erklärung ist wohl, dass diese Jungs eigentlich schwul oder bisexuell sind, aber noch nicht bereit sind, dazu zu stehen. Daher erzählen sie sich selbst und anderen lieber, dass sie heterosexuell sind.

3. Sie finden Männer körperlich anziehend, aber nicht emotional

Körperliche und emotionale Attraktivität können, müssen aber nicht einhergehen. Manche Männer stehen auf Typen, aber wollen keine Beziehung mit einem Mann. Sie verlieben sich nur in Frauen. Wahrscheinlich könnte man sagen, dass diese Männer bisexuell sind. Oft identifizieren sie sich selbst aber dennoch als heterosexuell.

4. Die Situation lässt nichts anderes zu

Oft haben heterosexuelle Männer mit anderen Männern Sex, weil es einfach keine andere Möglichkeit gibt, sie aber eben Lust auf körperliche Nähe haben oder sich ausprobieren wollen. Das kann zum Beispiel im Militär oder auf einem Jungeninternat sein.

5. Sie wollen sich ihre eigene Männlichkeit beweisen

Manche heterosexuelle Männer haben schwulen Sex, um sich selbst zu beweisen, dass nichts an ihrem Selbstbild als heterosexueller Mann rütteln kann.

6. Sexualität ist fließend

Sexuelle Orientierung ist kein starres Gerüst. Im Laufe des des Lebens kann sie sich verändern. Es gibt Männer, die sich in manchen Lebensabschnitten mehr zu anderen Männern hingezogen fühlen und in anderen Lebensabschnitten weniger.

7. Sie stehen auf Aufmerksamkeit

Manche Männer sind narzisstisch veranlagt und stehen drauf, wenn sie von anderen Männern Komplimente bekommen. Sie lieben die Aufmerksamkeit und finden es toll, so sehr gewollt zu werden. Deswegen haben sie sogar Sex mit anderen Männern, obwohl sie eigentlich nicht auf Typen stehen.



Donnerstag, 18. Mai 2017