Das verrät Eure Schlafposition über Euren Charakter

Sag mir, wie du schläfst und ich sag dir, wer du bist.

Eure Schlafposition sollen Eure Charakterzüge widerspiegeln. Getreu nach dem Motto “Sag mir, wie du schläfst und ich sag dir, wer du bist!”, soll Eure bevorzugte Lage zum Einschlummern einiges über Euch als Menschen preisgeben. Das behauptet der amerikanische Psychologe und Autor Samuel Dunkell. Er ist fest davon überzeugt, dass Eure Positionen, die Ihr beim Schlafen einnehmt, eng mit Euren Charaktereigenarten verknüpft sind. In seinem Buch “Sleep Positions: The Night Language of the Body” schreibt Dunkell, dass die meisten Menschen im Leben zu einer bestimmten Schlafposition tendieren und nicht großartig variieren. Hierbei teilt er bei der Analyse Euer Schlafverhalten in vier Basispositionen ein:

>>>An diesen 5 Dingen erkennt Ihr, ob Ihr vielleicht intelligenter seid als der Durchschnitt

1. Embryostellung
Nehmt Ihr eine Fötusposition mit gekrümmten Rücken ein, die der eines Babys im Mutterleib gleicht, bedeutet das, dass Ihr eher schüchtern, unsicher und verletzlich seid. Dennoch deuten die angezogenen Beine auf Kreativität hin.

2. Halbfötale Lage
Diese Schlafposition unterscheidet sich von der Embryostellung insofern, dass der Körper aufrechter ist und die Knie nur leicht angezogen. Einfach eine gesunde Mischung aus dem Bewahren des Gleichgewichts und dem Einkuscheln ins himmlische Bett. Laut Dunkell gehört Ihr zu den Menschen, die eine gute innere Balance besitzen und spontan, anpassungsfähig sowie flexibel sind.

3. Bauchlage
Auch die Bauchlage erzeugt das perfekte Wohlgefühl im Bett. Schließlich klebt man in der Bauchlage förmlich am Bett. Aber nur wenige Menschen schlummern tatsächlich in dieser Position. Diejenigen unter Euch, die diese Position bevorzugen, sind besonders pünktlich, dominant und oftmals sogar perfektionistisch veranlagt. Dabei lassen sich auch Bauchschläfer nicht gerne von außen beeinflussen.

4. Rückenlage
Laut Dunkell gehören Rückenschläfer zu den Selbstbewussten. Zu ihren Charaktereigenschaften zählen Neugierde, Offenheit und Egoismus. Vor allem Nesthäkchen und Einzelkinder sollen die Rückenposition bevorzugen.

Dienstag, 03. Oktober 2017