Camila Mendes aus "Riverdale" redet ganz offen über ihre Essstörungen

Mit ihrem Statement will sie andere wachrütteln und zum Unterstützen aufrufen!

Wir alle kennen Camila Mendes aus der Netflix-Erfolgsserie ’’Riverdale’’, in der sie die schlagfertige Veronica spielt, für fast jedes Problem die richtige Lösung parat hat und uns so ganz nebenbei auch noch Archie weggeschnappt hat. In ihrem Privatleben lief es für die 23-Jährige allerdings nicht immer so rosig. Sie musste mitbekommen, wie ihre ältere Schwester an Essstörungen erkrankte und später auch selber Symptome der tückischen Krankheit bekam. Deshalb hat sich jetzt mit einer Nonprofit-Organisation zusammengetan, um Aufmerksamkeit zu schaffen

>>> 10 Situationen, in denen der Waschbrettbauch von KJ Apa der wichtigste Charakter in ''Riverdale'' waren

Auf Instagram postete Camila ein Statement, mit dem sie nicht nur offen über ihre eigenen Erfahrungen sprach, sondern mit dem sie auch andere wachrütteln will, damit sich Betroffene professionelle Hilfe suchen: ‘’Ich kann aus meiner eigenen Erfahrung heraus sagen, dass Essstörungen eine psychische Krankheit ist. Als ich aufgewachsen bin, musste ich zusehen, wie meine große Schwester daran erkrankte. Später litt auch ich unter den Symptomen.’’




Neben Spenden, wird Camila auch einen Tag am Set von ’’Riverdale’’ versteigern, um so Gelder für die Organisation zu sammeln. Essstörungen sind leider nicht nur in Hollywood immer noch sehr weit verbreitet. Deshalb setzten sich neben Camila auch noch andere Stars wie Demi Lovato, Lady Gaga, Ke$ha, Zoë Kravitz, Troian Bellisario und Kate Winslet dafür ein, indem sie ihre eigenen Probleme bekannt machten.

Montag, 23. Oktober 2017